Das letzte Jahr war hart für uns alle. Unter dem Streit und den Misserfolgen, die in seinem Fahrwasser entstanden sind, haben wir alle gelitten – und zwar alle auf eigene Weise. Wir denken, dass wir aus dem Erlebten lernen sollten. Deshalb planen wir eine Konferenzreihe, um die parteiinternen Geschehnisse im letzten Jahr gemeinsam aufzuarbeiten. Wir wolllen das in einem Rahmen tun, der gegenseitiges Verständnis und aufeinander Zugehen ermöglicht und unterstützt.
Geplant sind zwei Mumble-Veranstaltungen im Abstand von ca. 1 Woche, deren Ergebnisse in einer dezentralen Reallife-Konferenz analysiert und weiter ausgearbeitet werden sollen. Dabei wollen wir am Ende gemeinsam konkrete Handlungsvorschläge für die Zukunft erarbeiten.

Konferenzen

  • 1) Mumble-Podiumsdiskussion: 30. Januar 2015, 20.00 Uhr Dicker Engel (Aufzeichnung hier)
  • 2) Brainstormingmumble mit den Mumble-Zuhörenden: 13. Februar 2015, 20.00 Uhr Dicker Engel
  • 3) Dezentrale Reallife Konferenz mit einer Hauptveranstaltung und diversen weiteren angekoppelten Real-Life-Konferenzablegern in Landesgeschäftsstellen o. ä. vor Ort: ca. April / Mai 2015

Unser Ziel ist es, uns zum Wohl der Piratenpartei und damit auch unserer gemeinsamen politischen Ziele auf Augenhöhe zu begegnen, und das, was geschehen ist, gemeinsam zu bearbeiten. Den Diskurs wollen wir in gegenseitigem Respekt führen, so wie es im Kodex der Eberhard-Zastrau-Crew beschrieben ist.

 
Podiumsdiskussion im Dicken Engel
Um möglichst viele Sichtweisen innerhalb der Piratenpartei zu Wort kommen zu lassen, haben wir zur eröffnenden Podiumsdiskussion Menschen aus dem Umfeld der Progressiven Plattform, des Frankfurter Kollegiums, der Eberhard-Zastrau-Crew, des Bundesvorstandes und eine Person, die sich ausdrücklich keiner dieser Gruppen zugehörig fühlt, eingeladen.

Teilnehmende
Zugesagt haben:Bruno Kramm (@brunogertkramm)
Christian Reidel (@bim_r)
Christiane Schinkel (@lainee42)
Kristos Thingilouthis (@pirat_kristos)
Susanne Wiest (@susannewiest) / Fiel aus wegen Schneefall, vertreten durch @PiratCC

Moderation: Dirk aka @moonopool


Wir wollen mit unseren Gästen folgende Fragestellungen behandeln: 
  • Was war mein eigener Anteil daran, dass ein Streit solchen Ausmaßes wachsen konnte? 
  • Wie  kann ich als Person in Zukunft anders/konstruktiv reagieren, um einen Streit dieser Dimension zu schlichten/nicht entstehen zu lassen?
  • Welche konstruktiven Vorstellungen von Krisenmanagement kann ich einbringen?
  • Wie können wir jenseits der Pole Gewinnen/Verlieren zu Positionen finden, die Meinungsunterschiede fruchtbar für die ganze Partei nutzen?
Da  wir dieses Thema ohnehin nicht erschöpfend diskutieren können und die erste Veranstaltung ausdrücklich auch zur Diskussion unter allen Piraten anregen soll, schlagen wir einen Zeitrahmen von 120 Minuten vor. Die Diskussion wird im NRW-Mumble im Raum #DickerEngel stattfinden.